Es war einmal … und ist noch heute

Friedrich Schleich begann 1946 mit Puppen aus Draht und Holz, die mit weichem Samt überzogen waren. In den folgenden 10 Jahren bekam die Schleich-Familie immer mehr Zuwachs, Freundschaften wurden geschlossen und es war schon damals klar: Gemeinsam ist es einfach am schönsten. Deshalb gab es Mitte der 50er auch schon fast 70 verschiedene Figuren, die mit Walt Disneys™ Bambi und Pluto echte Berühmtheiten zu sehen bekamen.

In diese beiden konnte man sich einfach nur verlieben. Deshalb bekamen sie auch tierische Gesellschaft durch eine Seelöwenfamilie, Elefant und Känguru, die schon damals bei Jung und Alt die Begeisterung für die Natur und die Tierwelt weckten. Nachdem 1955 die freundlichen Schlümpfe mit Schlumpfhausen in das Haus Schleich umzogen, wurde es immer bunter und lebendiger. Ab den 80ern begann der Siegeszug einer Vielzahl von Tieren in die Herzen aller Kinder und die Schleich-Familie wurde immer häufiger eingeladen, um Kinderzimmer mit Frohsinn, Freude und Fantasie zu erfüllen.

Damit niemand darauf verzichten muss, fertigen wir jedes Jahr 50 Millionen Spielzeuge. 600 ganz individuelle Charaktere und Spielgefährten bevölkern die sechs Spielwelten, in denen einfach alles möglich ist. Die Tiere der Savanne sagen sich jeden Morgen Guten Tag – egal ob Löwe oder Giraffe – und werden von Zeit zu Zeit auch mal von einem Stegosaurus besucht, auch wenn seine Zeit eigentlich eine andere ist. Für das Kinderzimmer spielt das keine Rolle: Sie können trotzdem alle Freunde und eine große Familie sein.

In der Schleich-Welt gibt es deshalb auch viele fantastische Bewohner. Dazu gehören die mythischen Eldrador® Creatures wie auch die bezaubernden Elfen, stolzen Einhörner und geheimnisvollen Meerjungfrauen aus der magischen Welt von bayala®. Und Schlumpfhausen darf auch nicht verschlumpft werden.

Dabei achten wir darauf, dass all das altersgerecht begeistern kann. So finden Kinder sich gut zurecht und finden schnell neue Freunde, die sie nicht über- oder unterfordern. Denn: Jedes unserer Familienmitglieder hat seinen eigenen Charakter und seine Eigenheiten, wie das bei uns Menschen eben auch ist. Das macht das Leben bunt und vielseitig. Deshalb überrascht es auch nicht, dass Schleich weit über die Grenzen Deutschlands hinaus die Kinderzimmer der Welt bevölkert. Während der Panda auch in den USA ein Panda ist, ist der Fuchs ein Fox. Das ändert aber nichts an den fantastischen Abenteuern, die Kinder mit ihren kleinen Lieblingen erleben. Kreativität und Vorstellungskraft kennen keine Grenzen.